Skitour- Unterberg- Blauboden

Eine Skitour am Unterberg kann schnell zur Massenwanderung werden. Da dieses kleine aber feine Skigebiet, Begehen der Pisten und verwenden der Infrastruktur für Tourengeher erlaubt, ist es oftmals überrannt. Um den Mengen an Tourengehern zu entgehen, ist es möglich, über andere Routen aufzusteigen. Dazu gehört der Aufstieg über den Blauboden zum Gipfel des Unterbergs.

Aufstieg über den Blauboden

Dazu gehört der Aufstieg über den Blauboden. Vom Skigebietsparkplatz folgt man ca. 300 m der flachen Piste, bis nach der kleinen Brücke rechts der Sommerweg abzweigt.

Auf dem Sommerweg bleibt man bis zur Talstation des Karnerbodenliftes. Dort quert man links die Piste und folgt der Forststraße. In den meisten Fällen ist dieser Weg schon wunderschön gespurt und man muss nur dieser Spur folgen. Die Forststraße führt in einem weiten Bogen auf die große Wiese des Blaubodens.

Über die Wiese steigt man bis ans obere linke Ende auf. Auf der Forststraße geht man denn weiter auf bis knapp vor dem Unterberghaus. Nun kann man entweder über den Gipfelhang zum Gipfelkreuz aufsteigen. Alternativ hält man sich noch mal Links, um durch den Wald aufzusteigen. Dieser Aufstieg ist der weit schönere.

Abfahrt über Pisten oder die Wälder

Abgefahren wird entweder über die Skipiste zur Talstation oder bei genügend Schnee durch die Wälder. Will man durch die Wälder abfahren sollte jeder sein können gut einschätzen. In den westlichen Wäldern finden sich oftmals sehr steile Hänge. Für diese Abfahrt sollten sich nur ortskundige Skifahrer entscheiden da ein kleines Stück wieder aufgestiegen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.