Sicher Winterwandern

Da ich dieses Wochenende wieder Zeuge fahrlässiger Bergwanderer sein durfte, die der verlockende Schnee mit Turnschuhen auf die Berge gezogen hat. Hier eine kleine Übersicht der Ausrüstung, die im Winter nicht fehlen sollte.

Der Schuh: * z.B. dieser
Das Wichtigste beim Wandern im Winter ist der Schuh. Dieser sollte stabil, wasser- kälteresistent sein. Vorzugsweise sollte bei einem Kauf gleich darauf geachtet werden das diese Steigeisenfest sind und eine griffige feste Gummiprofilsohle besitzen.  Von leichteren Trakkingschuhen ist im Winter generell abzuraten da nicht die erforderliche Stabilität bieten.

Steigeisen/ Grödeln: z.B. diese
Bei einer Winterwanderung sollten Steigeisen/Grödeln immer mit dabei sein, um auf glatten Hängen und Steigen immer sicheren halt zu finden.

Gamaschen: * z.B. diese
Vor allem im Tiefschnee und auf ungespurten Wegen sind Gamaschen sehr zu empfehlen, da sie verhindern das Schnee von oben in den Schuh fällt. Der beste Schuh hält nicht trocken oder warm, wenn Schnee von oben eindringen kann.

Stöcke: * z.B. diese
Stöcke können sowohl im Winter als auch im Sommer sehr von Nutzen sein. Sie erleichtern das bergab und bergauf gehen unheimlich. Im Winter werden diese nur mit größeren Schneetellern ausgestattet, um auf lockerem Schnee nicht ein einzusinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.