SecaCam HomeVista Premium Pack im Test

Fakten:

Hersteller: SecaCam
Preis laut Hersteller: 118,90 €
Link zum Hersteller


Allgemein

5.0 MP - 12.0 MP Interpoliert
Full HD mit 1920x1080
HD mit 1.280x 720
VGA mit 640 x 480
Black LED Blitz
Infrarot Sensor erkennt Lebewesen
Dark Motion Freeze für schärfere Nachtaufnahmen
100 Grad Superweitwinkel Objektiv

SecaCam HomeVista Premium Pack im Test


Mit großer Freude sind wir heute dem Postboten entgegen gelaufen, um mein SecaCam HomeVista Premium Pack entgegen zu nehmen. Kaum zu glauben, aber in dieser kleinen Schachtel steckt so einiges 🙂
Die Wildkamera / Überwachungskamera von SecaCam ist mit zwei verschiedenen Objektiven erhältlich. Die * SacaCam Raptor mit 52 Grad Objektiv und zum anderen die SecaCam HomeVista mit einem 100 Grad Weitwinkel Objektiv. Was uns hier schon sehr gut gefällt, der Preis ist bei beiden Kameras ident, egal ob 100 oder 52 Grad Objektiv. Die Macher der SecaCam’s machen da keinen Unterschied.

Inhalt:

Was ist im SecaCam HomeVista Premium Pack alles enthalten? Die SecaCam HomeVista Premium Pack kommt hier mit 8 Stück Verta AA Batterien einer 8GB SD-Card, Befestigungsmaterial, TV Kabel und USB-Kabel. Also alles, was man zum Betreiben der Kamera braucht. Nach dem Öffnen hielt ich eine sehr gut verarbeitete und solide Kamera in der Hand. Dank eingelegter SD-Card und Batterien war die Kamera auch gleich einsatzbereit. Allerdings griffen wir dann doch mal zuerst nach der Anleitung, diese ist in fünf verschiedenen Sprachen beigelegt. Nach dem Einschalten und Drücken auf die „OK“ Taste tauchte auch schon das Menü auf. Mit dem übersichtlich gestalteten und leicht zu verstehenden Menü freundeten wir uns sofort an.

Nachdem wir ein paar Minuten die leicht verständliche Anleitung gelesen hatte, versuchten wir unser Glück zuerst im Garten. Die ersten Bilder ließen nicht lange auf sich warten. Unser Stubentiger hat die SecaCam HomeVista gleich unter die Lupe genommen.

Es gibt viele verschiedene Aufnahme Möglichkeiten um die erfassten Bilder aufzuzeichnen. Für das Abspeichern der Aufnahmen kann man zwischen drei Einstellungen wählen. Aufnahme nur mit Bildern- nur mit Video oder beides, wählt man Fotos& Video aus werden zu erst Fotos und anschließend ein Video abgespeichert. Es lässt sich auch die Anzahl der Fotos verändern die gespeichert werden sollen. Wird der Sensor ausgelöst, werden je nach Einstellung bis zu fünf Fotos abgespeichert, danach geht die Kamera wieder in den Auslösemodus. Bei der Video Option kann auch die Lände der Aufnahme bestimmt werden. Bei der Länge der Videos kann man zwischen 5-6-7-8-…. bis 59 Sekunden wählen.

Verwendet man Foto&Video, werden zuerst Fotos abgespeichert, und zwar so viele, wie im Vorhinein eingestellt worden sind. Genauso verhält es sich bei der Videoaufnahme im Anschluss, hier wird so lange aufgenommen wie zuvor eingestellt. Ist nun ein Tier oder Mensch in die Fotofalle getappt, werden diese Aufnahmen auf der SD-Card abgespeichert. Danach kehrt die Kamera zurück in den Auslösemodus.

Weitere Funktionen

Aufnahmepause: Bei der Aufnahmepause ist es möglich eine Pause zu definieren, die nach einer erfolgreichen Aufnahme zu erzwingen wird. Dadurch wird verhindert, dass die Speicherkarte mit überflüssigen Aufnahmen gefüllt wird.

Zeitraffer: Bei der Zeitraffer Einstellung werden im Vorhinein definierten Zeitabständen Serienaufnahmen ausgelöst.

Zeitschaltuhr: Hier wird die Zeitspanne in der die Kamera aufzeichnen soll definiert.

Leider hatten wir in der letzten Zeit einfach kein Glück mit unseren Aufnahmen. Das Wetter macht uns oft einen Strich durch die Rechnung. Jedoch haben wir eine Menge Fotos aus Wäldern und dem Garten, die durch starken Wind ausgelöst wurden. Was man aber auf diesen Fotos sehr gut sehen kann, ist die Qualität der Aufnahmen. Diese haben mich voll überzeugt.

Wir werden die Kamera aber auf jeden Fall weiter an die Bäume hängen, aber beständigeres Wetter abwarten. Vielleicht haben wir dann einmal wieder mehr Glück.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.