Outdoortagebuch 2020 Woche 16 – verrücktes Wetter

Diese Woche hat das Wetter ziemlich strak meine Outdooraktivitäten beeinträchtigt. Nachdem ich mich schon an die sommerlichen Temperaturen gewöhnt habe, hat mich am Dienstag ein Schneesturm überrascht, verrücktes Wetter.

Montag sehr kurzer Lauf – 2,78km – 19:27h – 7:00/km

Outdoortagebuch-woche-15-verrücktes-Wetter-0011222

Zu diesem Lauf kann ich nicht viel sagen. Ich war mit meiner Begleitung auf dem Weg zu einem schönen 10 km Lauf. Wir mussten aber abbrechen und sich nach nicht mal drei Kilometern wieder nach Hause gelaufen.

Dienstag GA1-GA2 Lauf, 10km – 59:00h – 5:55/km verrücktes Wetter

Outdoortagebuch-woche-15-verrücktes-Wetter-01211222

Ich bin am Dienstag erst später ins Büro gefahren und habe die Zeit für einen Lauf genutzt. Über diesen Lauf gibt es nichts Besonderes zu sagen über das Wetter allerdings schon. Ich bin bei 13° von zuhause losgelaufen und im Schneesturm bei 3° zuhause angekommen bin. Verrücktes Wetter!

Jetzt war mal Pause angesagt. Ich habe die letzten Tage ziemlich viel gemacht und mittlerweile bin ich schon ziemlich ausgelaugt. Auch bin auf die Auswertung von mySASY gespannt [ mySASY – Trainingsbelastung überwachenachen ].

Freitag langer-Lauf, 21km – 01:44:44h – 4:59/km

Outdoortagebuch 2020 Woche 16 -000121111

Am Freitag stand ein langer Lauf am Plan, den ich etwas ausgeweitet habe. Vorher wurden mir aber noch meine neuen Treter geliefert. Diese habe ich dann gleich getestet. Dazu bin ich den Radweg entlang der Schwarza entlang gelaufen. Anfänglich war nicht geplant so weit zu laufen aber manchmal läuft es anders als man denkt. Aus meinem gemütlichen Lauf wurde am Ende ein Halbmarathon bei echten 26 Grad, wie gesagt verrücktes Wetter.

Als ich nach den 21 Kilometern wieder zuhause angekommen bin, war ich mehr als platt. Andererseits war ich echt happy, da ich schon ewig nicht mehr so weit gelaufen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.