Outdoortagebuch 2020 Woche 14 – Slalom

Im Moment sind die Wälder in denen ich normalerweise Laufe gnadenlos überfüllt. Was ich sehr gut verstehen kann und jeder soll sich draußen bewegen können. Mein Problem an der ganzen Sache ist nur der Slalom, den ich gezwungen bin zu laufen. Das liegt großteils daran, dass meine Hunde beim Laufen nicht an der Leine sind (Ich weiß Leinenpflicht usw. darüber unterhalte ich mich fast wöchentlich mit der Jagdaufsicht xD). Jetzt bin ich immer gezwungen irgendwo in den Wald abzubiegen wenn wir die Hunde und Leute, die uns jetzt begegnen, nicht kennen. Hoffentlich ändert sich das bald wieder.

Dienstag langsamer kleiner Lauf, 6,29km – 41:32 – 06:36

Outdoortagebuch-woche-13-200011

Heute ging es nach meiner Angina (hoff ich mal) wieder raus, um zu laufen. Ich bin erst um 22:00 Uhr losgelaufen. Ich war sehr überrascht als ich die Türe nach draußen geöffnet habt und mir plötzlich ein Schneegestöber entgegenkam. Das hat meine Motivation noch um einiges erhört und ich musste mich bremsen um nicht zu weit zu laufen. Aber während ich unterwegs war, hat es so stark begonnen zu schneien, dass ich sehr langsam laufen musste, da ich einfach nichts mehr sehen konnte. Ich liebe es, EINFACHGEIL!

Donnerstag mein Slalom, 11,91km – 154hm – 01:11:15h

Outdoortagebuch-Slalom-woche-014-00112

Nachdem ich am Dienstag wieder angefangen habe zu laufen und ich nicht wieder krank geworden bin, war ich am Donnerstag wieder unterwegs. Diesmal aber mit meinen Partnern mit der kalten Schnauzen. Eigentlich wollte ich noch ein Stück weiter laufen der Wald war aber wieder gnadenlos überfüllt. Ich wollte nicht zwischen den Leuten Slalom laufen.

Sonntag erster normaler Lauf, 10,35km – 400hm – 01:12:07h

Sonntagslauf-Outdoortagebuch-woche-014-001

Diese Woche ist wirklich alles dabei von Schneeschauern bis zu sommerlichen Temperaturen. Am Sonntag war der wärmste Tag dieser Wochen und somit war der Sonntagslauf perfekt. Um nicht wieder auf so viele Leute zu treffen, bin auf eine meiner früheren Laufstrecken ausgewichen. Anfangs wollte ich einen langen Lauf machen. Dabei hätte ich an etwa 15-17 Kilometer gedacht, das reicht im Moment für mich :-). Aber meine Begleitung hatte ein Problem damit. Deshalb haben wir einen Teil der Strecke ausgelassen.

Outdoortagebuch-woche-014-0011

Naja, was soll man da tun 😀

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.