Monatsrückblick Jänner 2021

Das Jahr 2021 hat genau so stressig angefangen, wie das Alte aufgehört hat. Wie schon öfter geschrieben bin ich im Dezember 2020 nochmals Vater geworden. Dieser wunderbare Umstand ist auch Grund dafür, dass ich nicht mehr viel zum bloggen gekommen bin. Leider hatte ich nicht nur weniger zeit zum Bloggen, auch das Wandern und Outdoorleben musste etwas zurückstecken. Darum gibt es jetzt noch Wöchentlich sondern einen Monatlichen Beitrag und deshalb hier mein Monatsrückblick Jänner 2021

Darum habe ich mich dazu entschlossen, nicht mehr wöchentlich, sondern monatlich einen Beitrag zu verfassen. Somit starte ich mit meinem ersten Beitrag für das Jahr 2021. Im Jänner gab’s bei mir so einiges zu tun. Wir mussten uns auf unsere neue Mitbewohnerin einstellen und unseren Tagesablauf neu strukturieren.

Erfahrungsbericht-Cardiostrong-TF70-Flexdeck-1-004

Darum hab ich mich auch dazu entschieden, mir ein Laufband anzuschaffen, um trotz des eng gesteckten Tages laufen zu können. Mittlerweile hat sich mein Kellerraum in ein richtiges Multifunktionszimmer entwickelt – Fitnessraum, Homeoffice und Spielzimmer. Allerdings hat mich unser Nachwuchs nicht daran gehindert, mir für dieses Jahr neue Ziele zu stecken. Im Moment trainiere ich nach einem Stryd Marathon Trainingsplan, den ich so gut es geht befolge, um ein wieder längere Distanzen laufen zu können.

Ein paar Bilder meiner Läufe. Wenn ich draußen unterwegs bin, laufe ich im Moment wieder auf den langsam auf meinen Trails und versuche Schritt für Schritt meinen Umfang zu steigern. Irgendwann will ich ja wieder auf die ultra Distanz. Bei diesen langsamen Läufen können mich auch unsere Hunde wieder begleiten. Allerdings sind die zwei grade nicht sehr motiviert und lassen mich durchaus spüren, wenn sie keinen Bock auf laufen haben.

Mitte Jänner ist bei uns so richtig der Winter eingebrochen. Wenn schon mal Schnee bei uns auf den heimischen Bergen liegen bleibt, muss ich das sofort ausnutzen, egal wann. So bin ich unter der Woche vor der Arbeit mit den Skiern auf den Sonnwendstein gewandert. Dafür bin ich um 0300 aus dem Bett und um 0400 hatten meine Ski den ersten Schnee kontakt.

Es war herrlich. Keine Leute, was nicht sehr überraschend war, kalt war es auch nicht und der Schnee war einfach herrlich.

Monatsrückblick-Jänner-21-05

Zusätzlich gibt es seit diesem Winter eine Sauna in unserem Garten, die ich jetzt jederzeit nutzen kann. Wie geil das Gefühl ist, wenn man nach dem Laufen oder nach einer Skitour die Sauna anheizt oder sie schon angeheizt ist, muss ich, glaub ich nicht erklären. Ich hab die Sauna im September 2020 angefangen zu bauen und konnte im Dezember das erste Mal schwitzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.