Mamauwiese- Schober- Öhler- Puchberger Wasserfälle

Bei diesem frühlings-haften Wetter am Wochenende sind wir natürlich zu einer Tour aufgebrochen. Diese führte uns über ein Paar der kleinen Nachbarn des Schneebergs und dessen Umgebung.

Gestartet sind wir unsere Runde in der Nähe des Wasserfallwirts in Sonnleiten (Puchberg). Vom kleinen Parkplatz geht die Straße direkt zum Wasserfallwirt hinauf. Dort konnten wir von Weitem schon einen kleinen Bach erkennen, dem wir bis zu den Wasserfällen folgten.

Die schön anzuschauenden Wasserfälle haben wir dann hinter uns gelassen und sind weiter hoch in Richtung Mamauwiese. Der Weg führte durch eine kleine aber wunderschöne Klamm. Vor allem jetzt im Frühjahr führt diese durch die Schneeschmelze mehr Wasser und ist dadurch eine Durchwanderung wert.

Auf der Mamauwiese angekommen ließen wir den Blick über die riesige Weide schweifen. Es war ein tolles Gefühl, endlich das warme Wetter zu genießen. Hier lässt sich auch der Berggasthof Mamauwiese entdecken. Wer nicht vom Wasserfallwirt aus starten möchte kann auch hier parken. Den Weg weiter lässt sich nach kurzer Zeit auch schon der Schober (1213 hm) dank seiner, von dieser Seite aus gesehenen, spitzen Form erkennen. Auf dem Weg zum Schober überquerten wir die Schoberalm auf der im Sommer Kühe grasen. Diese Information könnte für alle Hundebesitzer interessant sein, da überlegt werden muss, ob man mit seinen Hunden über diese Alm spaziert, da dies gefährlich werden könnte. Vor allem wenn die Kühe Kälber haben, sollte ein anderer Weg genommen werden.

Der Aufstieg auf den Schober ist von dieser Seite aus eher knackig aber wunderschön. Mit dem Schneeberg im Rücken ist man ziemlich schnell auf dem Gipfel. Folglich findet man hier das Gipfelkreuz auf 1213m Höhe.

Eine kurze Pause war angesagt bevor es weiter ging in Richtung Öhler (1183m). Der schmale Weg dorthin ist gut gesichert. Bei dieser Gipfelkammwanderung gibt es sehr schöne Blicke auf den Schneeberg und diverse Gipfel der Gutensteiner Alpen. Nach dem Abstieg vom Öhler findet sich ganz in der Nähe das Öhlerschutzhaus wo nach dieser Wanderung etwas Kraft getankt werden kann. Wir hatten leider nicht sehr viel Zeit, deswegen ging es von hier gleich wieder zurück in Richtung Mamauwiese und unserem Ausgangspunkt. Nach einem sehr angenehmen Abstieg durch den Wald fanden wir uns auf der Schoberalm wieder, wo wir einfach dem Weg zurück folgten. Nach ein paar hundert Metern taucht dann rechtes wieder der Schober auf, wo wir wieder links über die Alm Richtung Mamauwiese gingen. Ab hier ist der Rückweg gleich dem Hinweg. Wir und die Hunde hatten Spaß und der Tag war gefüllt mit tollen Ausblicken.

 

Mamauwiese – Schober – Öhler – Puchberger Wasserfälle GPX Daten zum downloaden:

Download

auch Interessant


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.