La Sportiva Cyklon – Erfahrungsbericht

Mit dem Cyklon von La Sportiva habe ich mir einen ganz besonderen Schuh geholt. Ein Schuh, der alles mitbringen soll, was man auf mittleren bis langen Trails sowie im technischen Gelände im Sommer und auch im Winter braucht. Der Skyrace Schuh von La Sportiva soll gerade im alpinen Gelände sein Zuhause finden. Durch die BOA Technology, auf die ich wirklich stehe, soll der Schuh bestens sitzen. Der Schuh ist für 150 € bis 160 € zu haben und somit schon ein sehr teurer Laufschuh, was meine Erwartungen nochmals nach oben schraubt. Ich habe den Schuh einmal auf eine Nummer größer umgetauscht, warum kannst du weiter unten lesen.

Erster Eindruck des La Sportiva Cyklon

Über die Verarbeitung muss ich nicht viel sagen, der Schuh wirkt richtig wertig und lässt vermuten, dass der lange hält. Das interne Dynamic Flap ist das Herzstück der Schnürung und verteilt den Druck über den gesamten Fuß. Der Schuh ist rundherum auch mit Schutzelementen wie der TPU-Zehenkappe ausgestattet, um den Fuß vor etwa Geröll zu schützen. Die Sohle bietet neben dem starken Profil auch noch die Möglichkeit, Spike-Nägel für eisigen Untergrund einzusetzen. GEIL!

La Sportiva Cyklon in der Praxis

Oben hab ich schon geschrieben, dass ich den Schuh einmal umtauschen musste. Grund war eine sehr starke Druckstelle an der Oberseite meines Fußes(Rist). Problematisch war allerdings, dass der Schuh erst nach 15 Kilometern angefangen hat zu drücken. Zum Glück konnte ich ihn noch umtauschen. Ich habe die Schuhe von 44,5 (28,5 cm) was laut Innenschuhmaß genau passen müsste auf 45 getauscht. Jetzt dachte ich mein Problem sei gelöst, falsch gedacht. Die Druckstelle war nach wie vor da, aber wieder erst nach einigen Kilometern.

Da mir der Schuh richtig gut gefällt und auch bis auf diese Druckstelle alles Top ist, hab ich mich dem Problem angenommen und meinen Schuh selbst umgenäht. Ich habe diese unnötige gelbe Lasche entfernt und den Stoff darüber umgelegt und wieder vernäht. Wer genau wissen will, was ich gemacht habe, kann sich ja melden.

So jetzt kann ich meine ersten Erfahrungen ohne Schmerzen sammeln. Ich finde der Schuh verleitet einen zügig im Geläde unterwegs zu sein. Diese Eigenschafft macht sehr viel Spaß und der Cyklon sorgt dabei für genug Sicherheit für den Fuß. Ganz La Sporiva typisch ist der Schuh sehr robust und steckt den einen oder anderen Kontakt mit Geröll einfach weg

Die Sohle schützt auch vor spitzen Steinen ohne zu hart zu sein. So macht das Laufen richtig Spaß und ich freu mich auf schöne schnellere Trails sowie Läufe in den Bergen.

Fazit

Nach dem Umbau, habe ich einen sehr geilen Schuh um auf den Trails richtig Gas zu geben. Ich denke man sollte aber gut aufpassen ob der Schuh richtig passt. Sollte man den Nach dem Umbau habe ich einen sehr geilen Schuh, um auf den Trails richtig Gas geben zu können. Ich denke, man sollte aber gut aufpassen, ob der Schuh richtig passt. Sollte man den Schuh schon einige Kilometer gelaufen sein, ist es mit dem Umtauschen auch nicht mehr so einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.