K2 Route Skitourenhelm- Mountainbikehelm

Mein neuer Skitouren Helm zählt nicht zu den neusten Modellen aber, wenn ihr mich fragt gehört er definitiv zu den Platzhirschen der sicheren Kopfbedeckungen. Den K2 Route Skitourenhelm gibt es schon einige Jahre und er erfreut sich großer Beliebtheit.

K2 Route erster Eindruck

Was einem sofort auffällt, ist das sehr geringe Gewicht des Helms, mit 320 g ist der Helm der leichteste Skihelm, den ich bis jetzt hatte. Auch das Design des Helms ist sehr schlank und trägt nicht sehr auf. Den Helm gibt es nicht nur in Blau so, wie ich ihn mir geholt habe, sondern auch in schwarz und einem schönen Dunkelgrün.

k2-helm-route-Ski-Mountainbike 01

Der K2 Route ist mir vielen Löchern durchzogen, die zum ersten für eine ausreichende Belüftung sorgen und in manche diese Löscher lassen sich Clips für Skibrille oder Helmlampe stecken.

Sollte es einmal Regnen oder Schneien können die Löcher ganz simpel mit dem Powfly abgedeckt werden. So wird der Helm auch wasserfest.

Der Boa 360 Verschluss lässt sich stufenlos auf die Kopfgröße anpassen. Die Ohrenpads lassen sich schnell entfernen ebenso die Halteclips. Durch das alles lässt sich der Helm auf so gut wie alle Bedürfnisse anpassen.

Und zu guter Letzt ist der K2 Route auch nach dem nordamerikanischen Sicherheitsstandard für Fahrradhelme und dem europäischen Sicherheitsstandard für Fahrrad- und Skateboardhelme zertifiziert.

K2 Route im Einsatz

Der Helm macht auch in der Praxis einen soliden Eindruck. Im Winter sollte allerdings immer der Überzug eingepackt werden. Durch die vielen Löcher im Helm eine hohe Luftzirkulation entsteht. Dadurch kann es beim Abfahren schon mal kalt am Kopf werden. Im Sommer stell ich mir das aber sehr angenehm vor.

Fazit

Ich bin von dem Helm begeistert. Ich trage nur noch diesen einen Helm egal ob Skifahren, Mountainbiken oder Klettern. Er besticht durch seine Vielseitigkeit und vor allem durch das geringe Gewicht. Ich fühle mich pudelwohl in diesem Helm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.