Gelesen: Mentaltraining für Läufer von Michele Ufer

Heut mache ich es mir einmal sehr einfach. Ich kopiere einfach die Buchbeschreibung des Buches „Mentaltraining für Läufer: Weil Laufen auch Kopfsache ist“ von Michele Ufer aus dem Handel hier in den Blog. Das hat einen guten Grund. Ich will hier niemanden irgendwelche Übungen oder Inhalte aus diesem Buch verraten, da ich dieses Thema mit Sicherheit nicht so wiedergeben kann wie der Autor Michele Ufer. Vielleicht habe ich auch ein paar Übungen nicht richtig gemacht oder verstanden! Für mich hat es aber sehr gut funktioniert. Deshalb will ich nur die Erfahrungen die ich mit diesem Buch gemacht habe weiter geben.

Fazit zum Buch Mentaltraining für Läufer

Gelesen_ Mentaltraining für Läufer von Michele Ufer001

Ich glaube, dass jeder der nach so einem Buch sucht, zumindest seine positive Einstellung zu verbessern versucht. Allerdings bin ich mir sicher, dass die meisten eher mit Problemen kämpfen, wie es auch bei mir der Fall ist oder besser gesagt war. Ich habe mir dieses Buch besorgt, da ich immer wieder während des Laufens aber auch im Alltag mit meiner Motivation zu kämpfen hatte. Das Ganze wurde dann so schlimm, dass auf meinen Hausstrecken die gelaufenen Zeiten im Vergleich zu früher immer schlechter wurden. So machte es einfach keinen Spaß mehr.

Fast jedes Mal als ich meinen Junior ins Bett brachte, habe ich Teile dieses Buches gelesen und versucht, die darin angeführten Übungen umzusetzen. Auch ist mir aufgefallen, dass ich manches davon unbewusst in der Vergangenheit schon hin und wieder gemacht habe. Nun kann ich diese Dinge auch bewusst abrufen.

Dieses Buch hat mir sehr geholfen meine Motivation wieder zu finden. Auch konnte ich mit den Tricks und Methoden die in dem Buch weitergegeben werden, ohne mehr zu trainieren, meine Leistung wieder merklich verbessern. Aber das aller Wichtigste ist – der Spaß am Laufen ist wieder zurück!

Das Buch ist auch sehr einfach geschrieben und kommt ohne große Fachausdrücke aus. Soll heißen der Leser benötigt keinen Abschluss als Psychologe um die Techniken zu verstehen und umsetzen zu können.

Buchbeschreibung aus dem Internet

Dieser Ratgeber gibt dem Leser in kompakter Form hochwirksame Übungen zum psychologisch fundierten Selbstcoaching und mentalen Training sowie Denkanstöße zur Selbstreflexion an die Hand. Die Ansätze haben sich im Rahmen von Coachings mit zahlreichen Ausdauersportlern im In- und Ausland bewährt, um signifikante, teils auch dramatische Verbesserungen in den Bereichen Motivation, Leistung und Gesundheit/Wohlbefinden zu erzielen.

Das Ganze wird ergänzt um spannende Fallstudien aus der Coachingpraxis. Hier oder da hilft ein kleiner Exkurs in die Wissenschaft, um die Gründe für bestimmte Vorgehensweisen zu verstehen. Aber stets bleiben die Praxis und direkte Anwendung des Know-hows im Fokus. Abseits marktschreierischer Versprechungen wird der Leser angeleitet, auf der Basis einer persönlichen Standortbestimmung einen individuell zugeschnittenen mentalen Trainingsplan zu entwickeln und in den sportlichen Alltag zu integrieren.

Das Buch präsentiert auf einmalige Weise die Erfahrungen und das Know-how eines sportpsychologischen Experten, der zahlreiche Läufer und andere Ausdauersportler psychologisch coacht, darüber hinaus zu psychologischen Aspekten im Laufsport forscht, regelmäßig über seine Arbeit in Vorträgen, auf wissenschaftlichen Kongressen und in Zeitschriftenartikeln berichtet und selbst wiederholt bei internationalen (Extrem-)Läufen Top-10-Platzierungen erzielt.

weitere Bücher von Michele Ufer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.