Erzkogel – Sonnwendstein – Hirschenkogel – Semmering Rundwanderung

Die heutige Tour auf den Erzkogel starten wir wieder vom Feuerwehrhaus in Maria Schutz. Diesmal gehen wir nicht den Gebirgsjägersteig über den Sonnwendstein hoch zum Erzkogel, sondern eine Forststraße (Parapluiweg). Dieser Weg lässt sich sehr einfach finden. Reist man über die Autobahn an, befindet sich die Forststraße fast am Ortsende von Maria Schutz auf der rechten Seite gegenüber eines Parkplatzes. Zurück nach Maria Schutz gehen wir dann über den Hirschenkogel und Semmering.

karte_maria_schutz

Ausgangspunkt Maria Schutz

Wir parken wie immer am Parkplatz in der Nähe des Feuerwehrhauses und gehen dann durch Maria Schutz, um auf den Parapluiweg zu kommen. Jetzt braucht man nur noch der Beschilderung in Richtung Sonnwendstein folgen. Kommt man bis zu einer Kreuzung mit einer Vielzahl an Schildern, hat man alles richtig gemacht. Dort folgt man wieder der Beschilderung Richtung Sonnwendstein, Pollereshütte oder Erzkogel. Nach ein paar Hundert Metern verlässt man den Wald und kann schon die ersten Blicke auf den Erzkogel genießen.

Erzkogel Gipfelkreuz

Ist man am Erzkogel angekommen, wird der Aufstieg mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Jetzt könnte man von hier auch auf den Sonnwendstein weiter wandern oder in die Pollershütte einkehren, vorausgesetzt sie hat geöffnet. Wir haben dieses Stück allerdings ausgelassen und sind gleich weiter.

Über den Dürriegel ging es weiter zum Hirschenkogel. Am Hirschenkogel angekommen sollte man sich etwas in acht nehmen. Im Sommer gibt es hier viele, die das Freizeitangebot des Zaubergs nutzen. Deshalb haben gleich wieder den schmalen Pfad genutzt, um auf die Millenniumswarte zu gelangen.

Semmering Zauberg Milleniumswarte

Oben auf der Milleniumswarte kann man noch einmal die herrliche Aussicht genießen. Am Fuß der Warte befindet sich auch das Liechtensteinhaus, in dem man sich noch einmal stärken könnte, bevor man die Wanderung zurück nach Maria Schutz fortsetzt.

Jetzt führen alle Wege nach Rom. Wichtig ist nur, dass man zum Sporthotel am Semmering kommt, denn von dort aus führt ein Waldweg zurück nach Maria Schutz. Eine genaue Wegbeschreibung will ich für dieses kurze Stück nicht geben, da im Sommer der Zauberg vielen Radfahrern als Downhillstrecke dient. Hier sollte man schon achtgeben.

karte_semmering

Rückweg nach Maria Schutz

Vom Sporthotel aus führt ein schmaler Weg bis zurück zum Feuerwehrhaus in Maria Schutz. Auf diesem Stück kommt man noch einmal an einem Aussichtspunkt vorbei. Danach ist es nicht mehr weit bis Maria Schutz. Der schöne Waldweg geht leicht bergab und quert noch einmal die Baustraße Maria Schutz. Hier lässt sich auch Dank der sehr guten Beschilderung sehr einfach der richtige Weg finden.

GPX Daten der Tour

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.