Dynafit Alpine Pro Vorstellung und Test

Fakten:

Hersteller: Dynafit
Preis: ca. 120,00€
Dynafit Alpine PRO auf Amazon
Beschreibung von Dynafit

Allgemein

Carbon Shield
Qucik Lacing System
Invisible Lacing
Heel Preloader
Ortholite Einlage

Dynafit Alpine Pro Vorstellung und Test


Um was für einen Schuh es sich bei dem Dynafit Alpine PRO handelt, wird nach etwas genauerem hinsehen schnell klar. Das komplett neu entwickelte Model das Dynafit 2017 auf die Trails geschickt hat, richtet sich eher an die Läufer von alpinen Mittel- und Langdistanzen. Mit seinen knalligen Farben ist er ein echter Hingucker.

Erste Eindruck des Dynafit Alpine PRO

Dynafit Alpine Pro Vorstellung

Ein paar Dinge fallen sofort ins Auge wenn man sich den Schuh das erste Mal ansieht. Er wirkt sehr robust und gut durchdacht. Besonders auffällig ist die Verstärkung an der Ferse. Diese Verstärkung kaschiert auch die hohe Sohle und lässt den Schuh um einiges dynamischer wirken. Weiters fällt auch gleich das Quicklace-System auf, welches mit einem Schutz überzogen ist indem sich auch die Schnur verstauen lässt. Dadurch wird der Schuh beim Laufen nicht locker und es fliegen keine lästigen Schuhbänder durch die Gegend. Bei den schwarzen Streifen an der Seite des Schuhs handelt es sich nicht um Dekoration sondern um den Adaptive Grid. Dieser sorgt für gute Durchlüftung und passt sich der Bewegung des Fußes an. Last but not least gibt es noch den Ballistic Bumper, sozusagen die Stoßstange des Alpine PRO. Diese TPU-Kappe verringert Stösse auf Zehen und den Vorderfuß.

 

Die Sohle des Dynafit Alpine PRO

Dynafit Alpine Pro Vorstellung

Bei einem Blick von unten auf den Schuh fällt gleich das gelbe Vibram Logo der Vibram Megagrip Sohle auf. Bei der Sohle unterschiedet Dynafit auch klar in zwei Bereiche. Sie fällt am Vorderfuß gröber aus als im Fersenbereich. Dazu kommt die Alpine Rolling (Rocker) Form der Sohle. Wer hier genauer hin sieht kann das Carbon Shild entdecken, welches Schutz gegenüber Steinen und anderen spitzen Gegenständen bietet. Hierbei handelt es sich um eine dünne Carbonplatte die in die Mittelsohle eingearbeitet ist. Diese Platte kann aber noch mehr, neben dem gebotenen Schutz macht sie auch das Laufverhalten stabiler und den Schuh langlebiger.

Fazit nach den ersten Trails

Dynafit Alpine PRO Fazit

Der Dynafit Alpine PRO ist ein Schuh für Trail Einsteiger und Profis. Der Schuh wirkt sehr stabil im Lauf obwohl die Dämpfung relativ weich ist – eine super Mischung! Allerdings ist der Schuh auch kein Leichtgewicht, mit seinen 300 Gramm bei UK9 ist er deutlich zu spüren. All jene die, wie ich, eher am Vorderfuß unterwegs sind werden jedoch schnell feststellen das der Schuh vorne etwas mehr Dämpfung vertragen könnte. Läuft man am Mittelfuß wird das ganze dann schon etwas besser. Fersenläufer sollten sich allerdings EXTREM wohl fühlen im Alpine Pro. Die 8mm Sprengung sprechen hierbei auch eher gegen den Lauf auf dem Vorderfuß. Diese kleine Kritik soll aber nicht heißen, dass Vorderfußläufer in diesem Schuh auf Komfort verzichten müssen.

Die Bewertung eines Laufschuhs in Sachen Komfort ist so und so von Person zu Person unterschiedlich. Ich zum Beispiel starte beim Laufen immer am Vorderfuß aber nach einer gewissen Zeit und gewisser Erschöpfung wandert mein Laufstil immer mehr zurück in den Mittelfußbereich.

Ob der Schuh für jemanden geeignet ist, kann man durch das Lesen von Rezensionen und Erfahrungsberichten sowieso nicht fest stellen. Das muss am Trail herausgefunden werden. Der Dynafit Alpine PRO hält auf alle Fälle was er verspricht und wird die meisten Läufer, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, glücklich machen.

Kommentar verfassen