Deuter Kid Comfort 3 Kindertrage Erfahrungsbericht

Kennst Du das auch? Du fährst mit deinem ‚Geländegängen‘ Kinderwagen und schon auf der ersten Forststraße ist klar, das wird so nichts. Die Kinderwägen kommen schnell an ihre Grenzen. Daher mussten wir uns nach einer sogenannten Kinderkraxe umsehen. Nach etwas recherchieren haben wir uns dann für die Deuter Kid Comfort 3 entschieden.

Deuter Kid Comfort 3 erster Eindruck

Die Kraxe macht einen sehr hochwertigen ersten Eindruck. Die Größe der Trage kann anfangs etwas abschreckend wirken. Wir haben einige Tragen ausprobiert, darunter befanden sich kleinere und größere Modelle. Mit der Trage der Marke Deuter haben wir für uns den perfekten Mittelweg gefunden.

Als Erstes fällt der sehr leichte, aber massive Aluminiumrahmen mit dem großen Standfuß auf. Dieser Fuß macht es möglich, die Kraxe einfach mit und ohne Passagier abzustellen. Der Passagier kann so ganz leicht mit dem Fünfpunktgurt festgeschnallt werden.

Auch der Sitz für den Passagier kann in der Höhe verstellt werden, um die Trage genau an die jeweilige Körpergröße anzupassen. Die Fußschleifen können in der Länge verstellt werden um ein Einschlafen der Füße auf längeren Touren zu verhindern. Hier finde ich die maximale Länge allerdings etwas zu kurz.

Besonders wichtig war uns die individuell verstellbare Rückenlänge, wodurch es möglich ist, dass die Deuter Comfort 3 Rückentrage auch an andere  Personen angepasst werden kann.

Am Rucksack findet man diverse Fächer, welche ungefähr 20 Liter Volumen fassen. An ein Fach für eine Trinkblase wurde ebenfalls gedacht. Die kleinen Fächer am Hüftgurt sind perfekt für kleine Snacks, Handys, Schlüssel, Schnuller, etc. geeignet, da hier jederzeit zugegriffen werden kann.

Gedacht wurde bei der Firma Deuter wirklich an alles. Ein paar kleine Highlights hat die Kraxe aber noch zu bieten. Ein integriertes Sonnendach, sowie ein kleiner Spiegel mit dem der Nachwuchs beobachtetet werden kann. Als letztes werden sich die Kinder noch über den Teddybären freuen, der mit der Kraxe mitgeliefert wird.

Deuter Comfort 3 in der Praxis

Besonders wichtig bei dem neuen Tragesystem war uns, dass sie von einer Person alleine gehändelt werden kann. Durch zwei Haltegriffe kann die Trage sehr einfach hochgehoben, und sanft auf den Rücken geschwungen werden. Allerdings sollte beim Tragenden immer das Gewicht des Kindes bedacht werden. Unser Sohn hat um die 10 Kilogramm, sodass die Kraxe bereits an die 15 Kilogramm schwer ist.

Durch das Aircontact Rückensystem mit atmungsaktiven Hohlkammer-Funktionspolstern kann die Luft durch Bewegungen zirkulieren. Die Zirkulation führt zu einer sehr guten Belüftung des Rückens. Durch das stufenlose Vari Fit System lkann die Rückenlänge der Trage genau angepasst werden.

Das Gewicht der Trage und das Gewicht des Passagiers verteilen sich durch den Hüft- und Schultergurten sehr gut. Dadurch ist es auch möglich weitere Wanderungen zu machen.

Hin und wieder kommt es vor, dass unser Kleiner in der Trage einschläft oder zumindest etwas entspannt. Dazu legt er seinen Kopf gemütlich an dem Kinnpolster auf, was sehr gemütlich aussieht.

Der eingebaute Sonnenschutz kann aufgeklappt werden sobald er benötigt wird. Sollte man doch einmal in einem Regenschauer landen, kann ein Regendach auf der Trage montiert werden. Dieses Regenverdeck ist aber nicht inkludiert und muss extra erworben werden.

Fazit:

Die Trage erledigt ihren Job einwandfrei. Wir sind sehr zufrieden und können uns ein Wandern ohne sie nicht mehr vorstellen. Trotz dem stolzen Preis von knapp 300 Euro, wollen wir auf sie nicht mehr verzichten.

Wie bereits erwähnt, sollte immer das Gewicht bedacht werden, das die Trage mit Kind, Proviant und was man sonst noch auf einer Wanderung braucht, sehr schwer werden kann. Man sollte immer daran denken, dass der Rucksack, auch wenn er sich angenehm tragen lässt, noch immer um die 15 bis 20 Kilogramm wiegt.

Um die Trage und das Tragegefühl kennenzulernen, haben wir zuerst ein paar kleinere Wanderungen zu dritt gemacht, bevor wir uns an die großen Berge herangetraut haben.

Deuter-Kid-Comfort-3-Kindertrage-Erfahrungsbericht-Kinder-kraxe-Comfort3-Deuter-2002

Das sagt doch mehr als tausend Worte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.