Altra Lone Peak 5 – Erfahrungsbericht

Endlich gibt es wieder neue Schuhe, die ich testen und dir vorstellen darf. Dieses Mal etwas ganz Besonderes nämlich den Altra Lone Peak 5. Den Lone Peak gibt es mittlerweile, wie es der Name schon vermuten lässt in der fünften Generation. Mit dem Lone Peak ist Altra also schon lange auf den Trails unterwegs und mit der 5 Generation soll man alle Entwicklungsschritte und Updates in einem Schuh bekommen.

Wer Altra nicht kennt: Die Firma Altra bringt Schuhe auf den Markt, die stark an Barfußschuhe erinnern, aber mit dicker Sohle für weite Distanzen ausgestattet sind. Auf https://www.altrarunning.eu/ findet man alle Infos, die man braucht.

Erster Eindruck altra lone peak 5

Ich weiß, rote Schuhe sind nicht jedermanns Sache, aber keine Angst, die Lone Peak gibt es auch in anderen Fahren. Die Verarbeitung der Altra Schuhe ist generell sehr gut, was man bei einem Schuh um 150€ auch erwarten darf. Über die Langlebigkeit kann ich allerdings nicht viel sagen, dazu aber später mehr. Die breite Zehenbox lässt ein sehr angenehmes und freies Laufgefühl vermuten.

test-altra-lone-peak-5-erfahrungsberich-00028t

Auch die Sohle lässt vermuten, dass hier Ernst gemacht wird. Grip ist auf jeden Fall genug vorhanden. Durch die anatomisch geformte Sohle soll der Grip immer da sein, wo man ihn braucht. Verliere nie wieder den Halt, ist quasi ein Leitsatz von Altra. Die dicke Sohle mit 25 mm Stapelhöhe setzt dem ganzen noch die Krone auf. Das Besondere am Lone Peak 5 ist allerdings der erstmalige Einsatz der Altra EGO Zwischensohle beim Lone Peak. Das Ergebnis soll eine satte Dämpfung mit hoher Reaktionsfähigkeit sein und die Haltbarkeit des Schuhs erhöhen.

Der Altra Lone Peak 5 in der Praxis

Der Schuh fühlt sich in besonders interessant an. Gleich auf den ersten Metern spürt man die tolle Dämpfung in Verbindung mit sehr gutem Grip. Ein Gefühl von Freiheit bringt das große Platzangebot in der Zehenbox mit sich. Die ersten Kilometer konnte ich wirklich genießen. Der Altra ist für mich kein Schuh, um Rennen zu laufen, aber um präzise am Trail einen Fuß vor den anderen zu setzen.

Den Lone Peak mit einem Barfußschuh zu vergleichen ist sicher nicht richtig und das ist auch gut so. Dieser Schuh ist ein echter Laufschuh. Leider musste ich mich schon nach ein paar Läufen von ihm trennen. Das Problem war aber nicht der Schuh, sondern meine Wade. Wer meinen Blog ließt, weiß, worum es geht. Kurz gesagt haben mir die 0 Millimeter Sprengung schon zugesetzt. Deshalb habe mich dazu entschieden, den Schuh wieder zu verkaufen, was mir nicht leicht gefallen ist.

test-altra-lone-peak-5-erfahrungsberich-00017t

So hat der Altra einen neuen Besitzer gefunden, der sicher megaviel Spaß mit dem Schuh haben wird 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.