Alpina SPINE Freerider Helm

Fakten:

Hersteller: Alpina
Artikelnummer: 45651358
Preis laut Hersteller: 185.00 €
Link zum Hersteller


Allgemein

Gewicht: 450g
Größen: S/M/L 52-56 55-59 58-61
herausnehmbares Inlay
Einsatzbereich: Skifahren, Snowboarden
Polsterung entfernbar
Verstellmöglichkeit
Brillenbandhalterung,
Nackenwärmer,
perforierte Ohrenpolster
Belüftung

Alpina SPINE Freerider Helm


Vor ein paar Tagen bekam ich ein ganz besonderes Produkt zu testen: den Alpina SPINE Freerider Skihelm inklusive der Alpina Big Horn (Art.-Nr: A7207832).

Der Alpina SPINE wurde mir in Größe M (55-59cm Kopfumfang) geliefert, ebenso die Alpina Big Horn . Der 450 Gramm leichte Helm hat mich sofort mit seinem angenehmen Tragekomfort überzeugt. Beim ersten Begutäugeln fielen mir gleich die Belüftungsschlitze ins Auge. Diese Belüftung lässt sich durch einen Schieber an der Oberseite des Helms sehr einfach dosieren.

 

Folgt man dem Verlauf des Helms nach hinten, kann man einen Gummizug entdecken. Dieser Gummizug ist dafür gedacht, die Brille am Helm zu fixieren – damit diese nicht verloren gehen kann. Das letzte Teil, welches mir an der Oberseite sofort auffiel ist die Größenverstellung. Diese Größenverstellung ermöglicht die perfekte Anpassung an die eigene Kopfform. Durch eine Links- oder Rechtsdrehung dieses Rades wird das Innenleben des Alpina SPINE entweder größer oder kleiner und somit kann man ihn super an die Kopfform anpassen und es ermöglicht einen perfekten Sitz des Helmes. Zu guter Letzt gibt es noch einen Kinnverschluss, welcher dank seiner Polsterung sehr angenehm am Hals angelegt werden kann.

 

Nun zum Inlet des Helms: Dieses kann mit ein paar kleinen Handgriffen zum Waschen aus der Helmschale entfernt werden. Gut zu erkennen sind hier die tollen Polsterungen die dem Alpine Spine seinen angenehmen Tragekomfort verleihen. Zusätzlich wurden von Alpina die Ohrenabdeckungen schön aufgepolstert, um  die empfindlichen Ohren vor Kälte zu schützen. Die perforierten Einsätze in der Ohrenabdeckung sollten keine Dämpfung der Umgebungsgeräusche bewirken.

Die * Alpina Big Horn wurde mir in den Farben Black-Gray geliefert. Diese habe ich natürlich genauer unter die Lupe genommen. Als erstes fiel mir das Etikett auf dem Beutel ins Auge. Der Beutel kann nicht nur zur Aufbewahrung verwendet werden, sondern auch zum Putzen der Alpina Big Horn. Öffnungen an den Seiten der Brille verhindern beschlagen und sorgen somit immer für perfekte Sicht. Sollte es mal zu einem Problem mit den Gläsern kommen, können diese ganz einfach ausgetauscht werden. Die Brille findest du * HIER.

Im Praxistest hat mich der * Alpina SPINE Freerider und die Alpina Big Horn voll und ganz überzeugt. Durch das geringe Gewicht des Helms stört er weder beim Aufstieg noch bei den anschließenden Abfahrten. Das Inlet hält den Kopf schön warm und dank der Belüftung auch trocken. Durch das dickere Inlet an den Ohren bleiben auch diese vom Fahrtwind verschont. Allerdings werden Geräusche leicht gedämpft woran man sich jedoch schnell gewöhnt. Die Alpina Big Horn sitzt sehr angenehm und liegt sehr komfortabel im Gesicht an. Wenn sie doch einmal durch z.B. starkes Ausatmen in die Jacke beschlagen sollte, ist der leichte Beschlag dank der Lüftungsschlitze und der Luftzirkulation in der Brille nur von sehr kurzer Zeit. Ich kann die Brille und Helm wirklich nur empfehlen und bin dankbar, dass ich diese testen durfte.

Der Praxistest:

von Alpina:

Ein Helm für ambitionierte Freerider muss leicht, gut belüftet, robust, komfortabel und stylish sein. Das alles hat der SPINE.
Seine Inmold-Bauweise macht ihn besonders leicht und der zusätzliche Kantenschutz extrem robust. Herausragend ist die einfache Bedienung seiner One-Touch-Ventilation. Mit einem Handgriff kann die Belüftung geöffnet oder geschlossen werden – selbst bei rasanten Abfahrten. Die perforierten Ohren ermöglichen eine bessere Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche und sind mit dem Innenfutter aus einem Stück gefertigt, um bestmöglichen Tragekomfort zu ermöglichen. Zum Waschen kann das gesamte Interior heraus genommen werden. Mit Hilfe einer robusten Gummiband-Brillenhalterung und dank des Run System Ergo Snow inklusive wärmendem Neckwarmer sitzen Brille und Helm bombenfest und dennoch komfortabel und ohne Verrutschen auf dem Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.