Abendskittour am Unterberg inklusive Sonnenuntergang

Diesen Freitag sind wir nach der Arbeit direkt zu einer Abendskittour am Unterberg aufgebrochen. Wir sind vom Parkplatz aus um ca 14:00 Uhr gestartet. Der frisch gefallene Schnee machte es aber auch anderen Tourengehern schmackhaft. Jedoch hatten wir anfangs schon ein sehr gutes Gefühl, da viele Tourengeher bereits wieder zu den Autos zurückgekommen sind.

Den Aufstieg durch den Wald konnten wir richtig genießen. Wie oft ist es schon möglich im Dezember kurzärmlig spazieren gehen, und dann noch auf Ski. Was will man mehr! Aber das warme Wetter machte uns auch Sorgen. Würden wir zulange zum Gipfel brauchen könnte der Pulverschnee einen Harschdeckel bilden. Aus diesem Grund mussten wir und schon etwas sputen.

Nachdem wir das letzt Stück des Aufstiegs über die schon sehr steile Piste gemacht haben, wussten wir, dass die Abfahrt einfach nur genial werden würde. Wir hatten wunderschönen dreißig bis vierzig Zentimeter tiefen Pulverschnee. Das kann nur geil werden. Wir konnten es nicht erwarten oben anzukommen, um mit der Abfahrt zu beginnen. Was wir am Ende unserer Tour für ein herrliches Panorama zu Gesicht bekommen werden, konnte sich keiner von uns vorstellen. Als wir dann oben angekommen sind, ging langsam die Sonne unter und wir bekamen noch ein paar herrliche Minuten auf dem Gipfel.

Oben wurde es dann sehr schnell wieder kalt und im Dunkeln Skifahren macht nur halb so viel Spaß. Deshalb packten wir alles zusammen und machten uns am Weg. Der Pulverschnee bildete zum Glück keinen Deckel und somit konnten wir sogar noch die Abfahrt im Pulverschnee genießen.

Abendskittour UnterbergSolche Tage erwischt man leider viel zu selten daher muss man sie voll auskosten.

Abendskittour am Unterberg GPX Datei:

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.