Mozart100 2017 Rückblick

Dieses Wochenende, genauer gesagt am 17.Juni.2017 fand wieder der mozart100 statt. Beim mozart100 handelt es sich um einen Traillauf der ganz besonderen Art. Dieser Lauf glänzt mit seiner wunderschönen Strecke, der gelungenen Organisation und netten Mitarbeitern.

Hier ist für jeden Läufer etwas dabei.

Einzelbewerbe: mozart 100, Scenic Ultra, Scenic Marathon, Scenic Light, City Trail
Teambewerbe: mozart 100 Staffel, Scenic Ultra Staffel, City Trail

Freitag 16.Juni.2017 der Tag davor

Freitag der 16.Juni war für mich der Tag der Anreise. Um 14:00 Uhr machte ich mich auf den Weg nach Salzburg, um meine Startnummer abzuholen. Die Abholung war an diesem Tag von 09:00 bis 19:30 in der Hervis Filiale im Shopping Center Europark Salzburg möglich.

Nach nicht einmal 5 Minuten hatte ich mein Startersackerl mit meiner Startnummer. So machte ich mich wieder auf den Weg und suchte schnell einen Campingplatz in der Nähe von Salzburg. Da ist mir sofort der Mondsee in den Sinn gekommen. Der Mondsee ist nur eine halbe Stunde von Salzburg entfernt. Darum habe ich als Erstes dort gesucht und hatte gleich großes Glück. Am Austria Camp wurde ich herzlich empfangen und bekam ohne weiteres einen Stellplatz für die Nacht.

Jetzt wurde noch etwas Nudeln gegessen und schon konnte ich den Abend am Seeufer ausklingen lassen. Vor einem solchen Lauf soll man ja schließlich noch entspannen 🙂

Samstag 17.Juni.2017 Wettbewerbstag

Tagwache war um 08:00 Uhr und es ging erstmal ab in den Mondsee, um nach der erholsamen Nacht so schnell wie möglich wach zu werden. Nach dem Frühstück machte ich mich auch schon auf den Weg nach Salzburg. Nach kurzem Suchen im Internet fand ich auch schon einen Parkplatz auf dem ich 24 Stunden um 10 Euro parken konnte. Von dort aus hatte ich nur 13 Minuten Fußmarsch bis zum Residenzplatz, wo schon die mozart100 Starter zu beobachten waren, die seit 05:00 Uhr früh auf der Strecke waren, um 105 km und über 4500 hm zu bewältigen.

Um 12:30 Uhr wurden alle Starter des Scenic Light mit Bussen nach Fuschl am See gebracht. In Fuschl konnte man wieder einige andere Läufer treffen, die schon etwas länger auf der Strecke unterwegs waren. Viele von Ihnen waren noch immer voller Freude dabei und wurden auch schön angefeuert.

Kurz vor dem Start konnte man seinen Startersack bei einem Helfer abgeben. Dieser sorgte dafür, dass man im Ziel wieder darauf Zugriff hatte.

Um Punkt 14:00 Uhr fiel der Startschuss des Scenic Light. Von Fuschl am See machten wir uns jetzt auf den Weg nach Salzburg. Die wunderschöne Strecke führte uns die ersten ca. 6 Kilometer am Seeufer entlang, bevor es mit den richtigen Höhenmetern losging. Ab hier führt die Strecke durch Wald und über Wiesen. Selbst schöne Bauernhöfe wurden durchlaufen. Die wunderschöne Strecke führte Ihre Läufer nun bis auf Ihren höchsten Punkt, den Nockstein mit 966 Metern Höhe. Bis zu diesem Punkt hatten wir schon ca. 1000 Höhenmeter und 22,5 Kilometer in den Beinen. Kurz vor dem Ziel machte uns dann der Kapuzinerberg mit 200 Höhenmetern noch einmal das Leben schwer. Hat man die Spitze des Kapuzinerberg’s erreicht waren es nur noch ein paar hundert Meter bis zum Ziel.

 

Der Zieleinlauf hätte gerne noch etwas länger sein können um ihn noch mehr genießen zu können. Viele Zuschauer und andere Läufer feuerten die Finisher vor dem Ziel noch an und verbreiteten eine tolle Stimmung. Jeder Finisher bekam ein Foto seines Zieleinlaufes mit einer mozart100 Medaille, das war dann noch das Pünktchen auf dem i 🙂

Mozart100 2017 Rückblick

Fazit: Eine wunderschöne Veranstaltung mit einer herrlichen Streckenführung und toller Organisation. Jeder der sich für solche Läufe interessiert sollte dort einmal dabei gewesen sein. Ich werde 2018 sicher wieder an den Start gehen und hoffentlich wieder so einen schönen Tag erleben. Vielleicht wird es 2018 der Scenic Marathon!?

mozart100 Scenic Light 2017 GPX Datei

Download

mozart100 Scenic Light Video von Christian Steinbrecher Running

zu Christians Facebook Profil

123

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.